Adresse dieser Seite:
urologenpraxis.net/erkrankungen/harnwegsinfekte.php


Zurück zur Startseite dieser Seite:
http://www.urologenpraxis.net

Dieses Dokument drucken

Harnwegsinfekte

Bei Harnwegsinfekten kommt es zu einer Besiedlung von Harnröhre, Harnblase, Prostata, oder Nieren mit Keimen, die normalerweise nicht im Harntrakt vorkommen.

Harnwegsinfekte kommen gerade bei Frauen aufgrund der kurzen Harnröhre häufig vor, aber auch Männer und Kinder sind von dieser Problematik betroffen. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein, daher ist eine genaue Untersuchung notwendig.

Typische Symptome sind Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. In ausgeprägten Formen kann es zu blutigem Urin (Makrohämaturie), Fieber, Übelkeit und Erbrechen kommen. Bei einer verschleppten "harmlosen" Blasenentzündung kann es zu aufsteigenden Infektionen der Niere kommen (Nierenbeckenentzündung, Pyelonephritis), die mit schweren Krankheitsbildern einhergehen.

Verschiedene vorbeugende Maßnahmen und Verhaltensweisen spielen bei der Vorbeugung wiederholter Infekte eine Rolle. Bei häufigen oder sehr schweren Entzündungen sind weitere Untersuchungen empfehlenswert. Manchmal ist die Einnahme eines Antibiotikums oder sogar eine Impfung notwendig.

Vom einfachen bis hartnäckigen Fall - wir beraten Sie gern.

Immer wieder Harnwegs-infekte?

Hatten Sie in den letzten 12 Monaten 5 Harnwegsinfekte?

Dann könnte eine Impfung für Sie in Frage kommen, die dazu führen kann, dass Sie möglicherweise keine/weniger Blasenentzündungen in der Zukunft haben.

Neugierig ?  - Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf:

Kontakt


 

Urologenpraxis
Dr. med. Maike Beuke
Dr. med. Marc Wilkens

Fachärzte für Urologie und Andrologie
Fellows of the European Board of Urology

Tel. 040 - 77 06 49
Fax: 040 - 77 10 05
Sand 35 · 21073 Hamburg
 


Unsere Sprechzeiten
Mo + Mi + Fr: 8-11 Uhr
Di + Do: 8-11 Uhr und 15-17 Uhr
und nach Vereinbarng

E-Mail: mail@urologenpraxis.net
Web: urologenpraxis.net